Dominion KX

Sicherer digitaler KVM-Umschalter

 


KX Serie-Architektur Der Dominion KX besteht aus zwei Komponenten: dem digitalen KVM-Switch und den Computer Interface Modules (CIMs).

  • Der Dominion KX-Switch wird mit jedem CIM verbunden und bietet KVM-über-IP-Fähigkeiten für den Remotezugriff sowie einen Port für den lokalen Zugriff zur Steuerung der Server am Serverschrank.
  • Jedes CIM wird mit den KVM-Ports eines Servers verbunden und liefert eine „Keepalive“-Tastatur/Maus-Emulation mit der sichergestellt wird, dass Server niemals abstürzen. CIMs konvertieren außerdem Videosignale für die Übertragung über UTP (Cat5/5e/6) -Kabel.
  • Remotebenutzer können auf den Dominion KX über jede vernetzte Arbeitsstation mit einem Standardwebbrowser zugreifen.
  • Der Dominion KX ist ein für Rechenzentren konzipiertes Gerät, dessen Features sofort einsetzbar sind: 128-Bit-Verschlüsselung, Remote-Stromzufuhrsteuerung, doppelt ausfallsicheres Ethernet, LDAP, RADIUS und Active Directory-Integration.

Auf einen Blick (gilt für alle KX-Modelle)

  • Äußerst platzsparend – nur 1U hoch
  • Leicht implementierbar – der Dominion KX wird mit den Servern über preisgünstige Cat5 (UTP)-Standardkabel verbunden. Die mit diesen Kabeln angeschlossenen Server können in einer Entfernung von bis zu 15 m von der Dominion KX-Einheit aufgestellt werden.
  • Ein verfeinertes, neuartiges, ergonomisches Produktdesign mit blauen LED-Anzeigen für Stromzufuhr, Netzwerkaktivität und Benutzeraktivität.
  • Neue CIMs mit kleinerem Formfaktor, die Firmwareaktualisierungen über das Netzwerk und Kabellängen von bis zu 15 m zulassen.
  • Nutzt die IP-Technologie der nächsten Generation von Raritan und wurde um Hardware zur Erkennung der Videoauflösung erweitert. Wechselt ein Benutzer zwischen Servern, ermöglicht dieses System einen schnellen, exakten und klaren Wechsel zu einer neuen Videoquelle.
  • An jedem Switch mit dem Formfaktor 1U können über Cat5-Kabel bis zu 16 oder 32 Server angeschlossen werden.
  • Ist mit der mehrfach ausgezeichneten Raritan-Technologie zur Videokomprimierung von IP-Reach, der Hochleistungstechnologie für den KVM-Zugriff über IP, ausgestattet, um den Remotenetzwerkzugriff auf angeschlossene Server zu ermöglichen. Die Benutzer können auf den Dominion KX von überall im Netzwerk (LAN oder WAN bzw. Internet) zugreifen und Server von einem entfernten Standort aus warten, neu konfigurieren und sogar neu starten.
  • Bietet lokale Ports für den Anschluss einer KVM-Konsole direkt am Serverschrank. Über diese Konsole funktioniert der Dominion KX wie ein üblicher KVM-Switch, der einem Benutzer die Auswahl unter 16 oder 32 Servern ermöglicht. Die Steuerung dieser Server erfolgt so, als ob Sie direkt mit den KVM-Ports der Server verbunden wären. Zusätzliche Flexibilität bieten die PS/2- und USB-Ports, um den Benutzern die Verwendung der neuesten USB-Tastaturen zu ermöglichen.
  • Hohe Verfügbarkeit anhand zweier Ethernet-Ports für Redundanz. Fällt ein Ethernet-Switch oder eine Schnittstellenkarte aus, bleibt der Dominion KX weiterhin verfügbar.
  • Ermöglicht den Benutzern den Anschluss von Raritan-Powerstrips. Die Steuerung dieser Stromeinheiten erfolgt über eine einzelne nahtlose Schnittstelle. Auf diese Weise kann ein Systemadministrator einen Server von einem entfernten Standort aus nicht nur warten, sondern er kann den Server über dieselbe Schnittstelle auch neu starten.
  • Benutzer können auf den Dominion KX mit einem Standard-Webbrowser zugreifen. Somit muss auf dem Computer hierfür keine spezielle Clientsoftware installiert werden.
  • Dominion KX ist ein vollständig eigenständiges System, d.h. eine „Appliance". Alle Features, einschließlich Authentifizierung und Webzugriff, sind im Gerät integriert und erfordern keinen separaten Server.
  • Stellt eine Verbesserung der letzten Generation der KVM-über-IP-Technologie von Raritan dar. Die neue 15-Bit-Farbunterstützung (32.000 Farben) ermöglicht eine höhere Videoqualität über das Netzwerk.
  • Ermöglicht zwei Benutzern den gleichzeitigen Remotezugriff auf denselben Server. Dies ist besonders für die Zusammenarbeit von Administratoren beim Beheben von Serverproblemen von Vorteil.
  • Die KVM-über-IP-Technologie erlaubt den Benutzern die Konfiguration der Videoleistung gemäß der verfügbaren Bandbreite. Beim Zugriff über ein LAN (lokales Netzwerk) ist mehr Bandbreite verfügbar und können mehr Videoinformationen gesendet werden, wodurch eine höhere Leistung erzielt wird. Beim Zugriff über ein DFÜ-Modem steht nur wenig Bandbreite zur Verfügung. Der Dominion KX kann sich darauf einstellen, indem er schnelle Reaktionszeiten bietet (jedoch weniger Videoinformationen übermittelt).
  • Umfasst 128-Bit-SSL-Verschlüsselung, um die Serverumgebungen von Kunden vor böswilligen Hackern zu schützen.
  • Kann mit dem RADIUS- oder LDAP-Protokoll in Standard-Verzeichnisserver integriert werden. Ermöglicht die Integration des Dominion KX in die vorhandene Datenbank mit Benutzernamen und Kennwörtern zur Gewährleistung der Sicherheit.
  • Administratoren an entfernten Standorten können alle Verwaltungs- und Konfigurationsänderungen bequem von Ihrem Schreibtisch aus ausführen.
  • Firmware-Updates können direkt vom Internet heruntergeladen und über das Netzwerk aktualisiert werden.
  • Syslog-Integration ermöglicht die Integration der Dominion KX-Protokollierung in einen zentralen Syslogserver (Standard-Ereignisprotokollsystem).
  • SNMP-Integration erlaubt die Überwachung des Dominion KX mit einem Standard-SNMP-Tool wie HP OpenView.
  • Vollstädnige Integration mit Raritans CommandCenter, die allen Benutzern im Unternehmen die Zusammenfassung sämtlicher Dominion-Geräte zu einem logischen System mit nur einer IP-Adresse und nur einer Verwaltungsschnittstelle ermöglicht.

Technische Spezifikationen

Für alle Dominion KX-Modelle gilt:

Ausführung

1 U volle Breite, im Serverschrank montierbar (Halterung mitgeliefert)

Betriebstemperatur

 0º – 40ºC

Luftfeuchtigkeit

20% - 85% RH

 
Remoteverbindung

Netzwerk:

Modemport:

Protokolle:

Doppelt ausfallsicheres 10/100 Ethernet (RJ45)

DB9(F) DTE

TCP/IP, HTTP, HTTPS, UDP, RADIUS, LDAP(S), SNTP, DHCP, PAP, CHAP

 
Port für den lokalen Zugriff

Video

Tastatur/Maus:

HD15(F) VGA

Mini-DIN6(F) PS/2 oder USB A (F)

 
Bildschirm
auflösungen

PC-Textmodus:

PC-Grafikmodi:

Sun®-Videomodi:

720x400

640x480, 800x600, 1024x768, 1152x864, 1280x1024

1024x768, 1152x900, 1280x1024

Garantie

2 Jahre. Zusätzlich bietet Raritan Garantieverlängerung um weitere 2 Jahre

 
Für die jeweiligen Dominion KX Modelle gilt:

KX 116

16 Serverports, 1 Remotebenutzer,
1 lokaler Port für den Zugriff am Serverschrank

 

439mm x 290mm x 44mm

3,9kg

100V/240V 50/60Hz 0,6A

KX 216

16 Serverports, 2 Remotebenutzer,
1 lokaler Port für den Zugriff am Serverschrank

 

439mm x 290mm x 44mm

3,9kg

100V/240V 50/60Hz 0,6A

KX 232

32 Serverports, 2 Remotebenutzer,
1 lokaler Port für den Zugriff am Serverschrank

 

439mm x 290mm x 44mm

4,1kg

100V/240V 50/60Hz 0,6A

KVM Switch | KVM Extender | DVI KVM Matrix | Multiviewer Multi-Window Video Processor | Videowand | Leitstelle | Leitstellen
DVI KVM Extender | Dual Link DVI Extender | Video Wall Controller | VGA über IP                                                             (c) HETEC Datensysteme GmbH Impressum