Professional System 6/2009 und LANLINE Spezial „RZ Ausstattung“ berichten ausführlich über diese Leitstand-Installation

 

Alles zum Thema "Leitstand-Komplettlösungen"...

Leitstelle bei der HUK-Coburg: Visualisierung und Überwachung der Rechenzentren als Sicherheitsgarantie für Datenübermittelung

Daten und die Übermittelung von Daten sind zu einem wichtigen Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden. Probleme bei der Datenübermittelung hat jeder bereits erlebt, ob zu Hause am PC oder im Büro: Gelegentlich scheitert die Übermittelung bei einer Datenabfrage online über Internet oder LAN, sei es das Öffnen einer Website, sei es das Herunterladen eines Bildes, eine Angebotsanfrage, oder gar eine verbindliche Online-Buchung. Ein Beispiel: Bei einer Online-Buchung beispielsweise wird mit Klicken auf „verbindlich buchen“ umgehend eine Bestätigungsnachricht erwartet. Wird diese nicht nach wenigen Sekunden angezeigt, kommt erste Nervosität auf. Hat sich nach weiteren 20 Sekunden auf dem Bildschirm noch nichts verändert, stellt sich die Frage, ob die Buchung erfolgreich war oder ob erneut gebucht werden muss. Damit die Buchung nicht aus Versehen zweimal vorgenommen wird beginnt die Suche nach einer Service-Nummer unter der die Online-Buchung vorsichtshalber telefonisch bestätigt werden kann.

 


Rechenzentrum als sicherer Ort für Datenbanken

Daten werden heute nur zu einem geringen Teil auf einem Rechner lokal beim Anwender gelagert. Zum Großteil werden sie in Datenbanken auf zahlreichen Rechnern in Rechenzentren sicher gespeichert. Ein Anwender kann dann von jedem Standort innerhalb eines Netwerkes, sei es ein Firmennetzwerk, sei es das Internet, auf die Daten zugreifen, sofern die Daten vom Rechenzentrum an den Standort des Anwenders reibungslos übermittelt werden. Dazu muss einerseits die Verbindung beziehungsweise das Netzwerk stehen. Andererseits muss garantiert sein, dass die Rechner im Rechenzentrum einwandfrei arbeiten.

 


Leitwarte zur Überwachung von Netzwerk und Rechenzentren

Störungen bei der Datenübermittelung sind bekannt, heute vielleicht mehr denn je mit zunehmendem Datentransfer in allen Bereichen des täglichen Lebens. Unternehmen mit weitem Kundenkreis haben große Datenbanken, die auf zahlreichen Rechnern in Rechenzentren laufen. Kunden- und sicherheitsorientierte Unternehmen setzen daher neueste Mechanismen und Technik ein, um die Datenübermittelung und alle davon abhängenden Geschäftstätigkeiten reibungslos abwickeln zu können.

Auch die HUK-Coburg mit fast neun Millionen Kunden und enormen Datenbanken setzt mit einer neuen Leitstelle auf zukunftsweisende Technik und Überwachungsmechanismen für ihre Netzwerke und Rechenzentren. Bekannt als einer der führenden deutschen Versicherer mit zahlreichen Geschäftsstellen, Kundendienstbüros und Internetportalen hat die HUK-Coburg den Bedarf nach reibungsloser Datenübermittelung frühzeitig erkannt und sich für modernste Überwachungstechnik entschieden.

 


Die neue Leitwarte garantiert die reibungslose Datenübermittelung, damit auch in Zukunft die HUK-Coburg-Mitarbeiter in Geschäftsstellen und Kundenbetreuungscenter störungsfrei auf Datenbanken in den Rechenzentren zugreifen können und Privatkunden auf den Onlineportalen der HUK-Coburg mit ihrem persönlichen Computer surfen können.

Mit der Überwachung der Datenübermittlung in der neuen Leitstelle wird beispielsweise garantiert, dass der Kunde auf der HUK24-Website selbständig ein Angebot zu einer Versicherung online anfragen kann und das Angebot unverzüglich auf dem Bildschirm erscheint. Außerdem können die HUK-Coburg-Sachbearbeiter zum Beispiel bei Anruf eines Kunden sofort alle Daten zu dessen Vertrag, Leistungen, Bildern von Schadenfällen, und alle nötige Information abrufen.

Greifen gleichzeitig enorm viele Kunden auf die Datenbanken zu, kann dieses konkurrierende Verhalten im Zugriff zu Engpässen führen. Rechner und Datenleitungen können in extremen Spitzenzeiten weitgehend ausgelastet sein und gewisse Schwellwerte erreichen. Der Kunde bemerkt dies kaum: Die angefragten Daten werden nach wenigen Sekunden auf dem Bildschirm erscheinen anstatt umgehend bei „Klick“.

 


Werden solche Schwellwerte durch konkurrierende Datenabfrage tatsächlich erreicht, kommt die neue Leitstelle der HUK-Coburg zum Einsatz. Je nach Schwellwert und der damit zusammenhängenden Dauer der Antwortzeit bis Daten übermittelt sind, werden die betroffenen Rechner in den Rechenzentren beziehungsweise die betroffenen Verbindungen in der neuen Leitstelle in verschiedenen Farben angezeigt. Werden sie grün angezeigt, ist kein Schwellwert erreicht. Gelb liegt noch im Toleranzbereich, muss aber vom Leitstandpersonal beobachtet werden. Die Datenübermittelung erfolgt noch ohne Verzögerung. Ist die Auslastung einer Verbindung oder eines Rechners hoch, so wird diese rot auf der Großbildwand in der Leitstelle angezeigt. Das Leitstellenpersonal ist alarmiert und leitet umgehend Maßnahmen zur Lösung  des erkannten Problems ein. Dazu holt sich ein Mitarbeiter der System- und Netzwerksteuerung in der Leitstelle die Fehlermeldung von der Großbildwand auf seinen Arbeitsplatz und schaltet sich direkt auf das System, um den Fehler zu beheben. Dadurch können Kunden und Sachbearbeiter wieder innerhalb weniger Sekunden die angefragten Daten erhalten.

Mit fast neun Millionen Kunden in Deutschland hat die HUK-Coburg enorme Datenbanken die auf hunderten Rechnern in Rechenzentren laufen. Auf der Großbildwand in der Leitstelle werden sämtliche zu überwachenden Rechner visualisiert. Außerdem werden die Daten- und Voice-Verbindungen zu allen Geschäftsstellen sowie zu allen Kundendienststellen in Deutschland auf der Videowand dargestellt. Jeder Mitarbeiter in der Leitstelle kann darauf von seinem Arbeitsplatz zugreifen und mit Tastatur und Maus auf seinem Bildschirm jede Störung beheben.

 


Systemkomponenten in Leitwarte und Rechenzentren

Die neue Leitstelle der HUK-Coburg ist als Komplettlösung von HETEC Datensysteme GmbH geplant worden. Für die Realisierung von Großbildtechnik, Vernetzung und Raumkonzept hat HETEC die Komponenten führender Hersteller ausgewählt.

Für die Großbildwand hat HETEC acht hochmoderne Rückprojektions-Displays vom weltweiten Marktführer Barco eingesetzt. Das deutsche Unternehmen ist auch der Hersteller des Videowand-Kontrollers und der Software zum Management der Bildwand im Kontrollraum.

Die Vernetzung und KVM Struktur von Rechenzentren und Leitwarte ist größtenteils mit Switchen und Extendern des deutschen Herstellers HETEC Datensysteme GmbH realisiert worden. Um möglichst angenehme Arbeitsbedingungen in der Leitstelle zu garantieren, sind sämtliche lärm- und hitzeentwickelnde Geräte aus dem Leitstand in die Rechenzentren ausgelagert worden. Leitstelle und Rechenzentren sind räumlich voneinander getrennt. Die Videosignale für die Rückprojektionswand sowie die KVM Signale für alle Arbeitsplätze der Leitstand-Administratoren werden mit Video-Extendern bzw. KVM-Extendern zwischen Leitstand und Rechenzentrum übertragen. KVM Switche ermöglichen jedem Spezialisten im Leitstand den Zugriff auf jede der hunderten Rechner in den Rechenzentren und auf alle Verbindungen. Rechner und Verbindungen können dann in Echtzeit und unabhängig von der Netzwerkauslastung mit Tastatur und Maus an Arbeitsplätzen im Leitstand bearbeitet werden.

 


Dem Wunsch der HUK-Coburg nach einem Redundanz-Konzept wurde mit dem parallelen Aufbau von zwei KVM Systemen (KVM Switche und Extender), zwei getrennten Stromkreisen, und dem automatischem Einschub von Ersatzlampen in den Rückprojektions-Displays in vollem Umfang Rechnung getragen. Somit ist ein Totalausfall des Leitwartenbetriebes nicht mehr möglich.

Die HUK-Coburg hat sich auch bei der Auswahl von Innenausstattung, ergonomischen Leitstand-Möbeln und optimaler Position von Großbildwand und jedem einzelnen Arbeitsplatz in der neuen Leitstelle für das gesamte Raumkonzept von HETEC entschieden.

Für durchgehenden technischen Support vertraut die HUK-Coburg auf Fachkräfte der Service-Vertragspartner HETEC und Barco.

 


Ausgestattet mit den modernsten Leitstand-Komponenten garantiert das professionelle Team in der neuen Leitstelle der HUK-Coburg, dass sämtliche Verbindungen im Netzwerk und alle Rechner in den Rechenzentren durchgehend funktionieren. Somit können Kunden sowie Mitarbeiter auch in Zukunft jederzeit Daten störungsfrei abrufen.

 

 

Für mehr Information zum Thema Komplettlösungen für den Leitstand, klicken Sie bitte hier

Lassen Sie sich von uns individuell zu Leitstellen beraten und sehen und testen Sie verschiedene Komponenten und Konzepte für Ihren Kontrollraum: 

Leitstand@hetec.de   und    +49 (0)89 89 43 67 0  

 

KVM Switch | KVM Extender | DVI KVM Matrix | Multiviewer Multi-Window Video Processor | Videowand | Leitstelle | Leitstellen
DVI KVM Extender | Dual Link DVI Extender | Video Wall Controller | VGA über IP                                                             (c) HETEC Datensysteme GmbH Impressum